Auszeichnungen


Fisser Imperial Gerste zum Bierprojekt des Jahres ausgezeichnet

 2013 haben wir mit zwei Bauern und 60 kg Saatgut damit begonnen, eine alte Tiroler Getreidesorte wieder anzubauen. Unser Anspruch ist es unsere Rohstoffe so nah wie möglich zu beziehen. Gerade deshalb war uns der Anbau dieser alten Landsorte, mit der wahrscheinlich bereits unsere Vorfahren gebraut haben, so wichtig.

Im aktuellen „Gault&Millau“ 2020 wurde unsere Arbeit rund um den Wiederanbau der Fisser Imperial Gerste mit dem Sonderpreis „Bierprojekt des Jahres“ ausgezeichnet. 

„Es war kein einfacher Prozess bei der Produktentwicklung der Tyroler Bierspezialitäten. Ein hoher Eiweißgehalt, der das Brauen schwierig macht, und eine Sorte, die von den heimischen Äckern bereits seit Jahrzehnten verschwunden war - die Fisser Imperial Gerste - stellte alle Beteiligten von Anfang an vor große Herausforderungen. Für die so einzigartige Gerste musste ein eigenes Sudverfahren entwickelt werden. Doch die Mühen haben sich gelohnt und wir sind sehr stolz, dass wir mit diesem Projekt den Tiroler Getreideanbau wiederaufleben lassen konnten, umso erfreulicher ist es, wenn unsere Bemühungen von einem der renommiertesten Gastronomieführer, dem „Gault&Millau“ ausgezeichnet werden,“ freut sich Martin Lechner, Geschäftsführer von Zillertal Bier.

Aus diesem Herzensprojekt entstanden zwei echte „Tyroler“ Bierspezialitäten. Das Tyroler - Imperial Zwickl, das als naturtrübe Spezialität mit exotischem Aromenspiel und kräftigem Körper begeistert und das Tyroler – Imperial Hell, das mit seinem ausgewogenen Körper und der zurückhaltenden Kohlensäure ein wahrer Gaumenschmeichler ist. Beide Spezialitäten zeichnen sich durch höchste Trinkfreude aus und stehen für echten Tiroler Biergenuss aus 100% Fisser Imperial Gerste.


Zillertal Bier braut Österreichs bestes Pils


Mehr als 260 Biere hat die Jury des renommierten Falstaff Magazins im Rahmen der Bier Trophy 2019 verkostet. Mit Stolz dürfen wir nun behaupten, dass wir das beste Pils Österreichs brauen. Im aktuellen Bier Special des Falstaff Magazins ist unser Zillertal Pils mit atemberaubenden 96 Falstaff Punkten zum besten Pils gekürt worden. Für uns ist diese Auszeichnung eine tolle Bestätigung und Würdigung unserer intensiven Bemühungen, sortentypische Biere mit eigenständigem Charakter und höchster Trinkfreude zu brauen.

Die Kostnotiz zum Nachlesen gibt es hier.


92 Falstaff Punkte für
Zillertal 517 - Dinkel-Weizenspezialität

Im Rahmen der Bier Trophy 2019 des Falstaff Magazins wurde neben unserem Zillertal Pils auch unser Spezialbier Zillertal 517 - Dinkel-Weizenspezialität ausgezeichnet. In der Kategorie Kreativbier vergab die Jury auch hier Topnoten und so darf sich unser Zillertal 517 nun mit 92 Falstaff Punkten rühmen.


Bier-Innovation des Jahres

In Conrad Seidls aktuellem Bier Guide 2019 wurde das Tyroler Imperial Hell in der Kategorie "Bier-Innovation des Jahres" ausgezeichnet.

Zillertal Bier baut bereits seit 2013 die Fisser Imperial Gerste an. Ausgehend von zwei Bauern und kaum Erntemenge konnte dank intensiven Bemühungen der Anbau der Fisser Imperial Gerste auf mittlerweile über 70ha ausgeweitet werden. Mehr als 50 Landwirte bauen diese alte Sorte nach BIO Richtlinien exklusiv für Zillertal Bier an. Dafür wird Ihnen die Abnahme garantiert und sie bekommen den 4-fachen Weltmarktpreis.

Neben dem Tyroler Imperial Hell wird auch das Tyroler Imperial Zwickl mit 100% in Tirol angebauter Fisser Imperial Gerste gebraut. Deswegen tragen auch beide Bierspezialitäten das „Qualität Tyrol“ Gütesiegel. Einfach echter Tiroler Biergenuss.
Diese tolle Auszeichnung zeigt einmal mehr, dass es Zillertal Bier mit authentischen regionalen Spezialitäten sogar außerhalb des Vertriebsgebiets schafft, wahrgenommen zu werden.


 
Silber für Zillertal Bier Jahrgangsedition 515

Die fünfte Auflage des Meininger‘s International Craft Beer Award verzeichnete mit 1.090 eingereichten Bieren einen neuen Teilnehmerrekord. 84 Jurymitglieder bewerteten dabei die Biere unter strengsten Kriterien. Umso stolzer macht uns die Silbermedaille in der Kategorie „Holfassgereiftes Bier“ für unsere bereits mehrfach prämierte Jahrgangsedition 515 Grande Reserve – Barrique.


 
Bester Braumeister

Stolz dürfen wir verkünden, dass unser Braumeister Peter Kaufmann bei den Beerkeeper Awards zum Braumeister des Jahres gewählt wurde. Vielen Dank an alle, die fleißig abgestimmt haben.
Gehostet wurde die Kategorie übrigens von der ÖGZ.



 
Bestes Craft Bier 2017

Das renommierte Genussmagazin Falstaff hat Ende 2016 den Bar- & Spirits Guide 2017 herausgegeben. Neben der Bewertung von Bars und Spirituosen wurden dafür auch Craft Biere verkostet und bewertet. Dabei stach besonders der Zillertal 515 – Grande Reserve Barrique hervor, der in dieser Klasse mit 98 von 100 möglichen Punkten zum Gesamtsieger erkoren wurde. In einer Kategorie, die derzeit eine so hohe Aufmerksamkeit erfährt, ist das eine ganz besondere Auszeichnung, die verdeutlicht, dass der Zillertal 515 – Grande Reserve Barrique zur absoluten Weltklasse unter den Craft Bieren gehört.

Insgesamt wurden drei Spezialbiere von Zillertal Bier eingereicht, von denen jedes mehr als 90 Punkte erreichte. Die Ergebnisse im Überblick:

Zillertal 515 – Grande Reserve Barrique: 98 Punkte
Zillertal Gauder Steinbock - Reserve Barrique: 96 Punkte
Zillertal Gauder Steinbock – Naturtrüb: 91 Punkte

Wir freuen uns außerordentlich über diese Auszeichnung unserer Braukunst und wünschen in diesem Sinne genussvolle Momente mit unseren feinen Bierspezialitäten.

Willkommen bei Zillertal Bier -
Bitte bestätige, dass du über 16 Jahre alt bist
Leider bist du noch zu jung - wir freuen uns auf deinen Besuch sobald du alt genug bist!
ja
nein
Als Privat-Brauerei nehmen wir unsere Verantwortung zum Schutz Jugendlicher ernst und setzen uns im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für einen verantwortungsbewussten Umgang mit alkoholischen Getränken ein. Auf folgenden Seiten finden Sie Werbeinformationen über alkoholische Getränke.
Bitte bestätigen Sie, dass Sie über 16 Jahre alt sind.
Durch die Bestätigung akzeptieren Sie außerdem den Einsatz von Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.